Zahnarztpraxis Dr. Utech

Geschichte der Praxis Utech

Nach Eröffnung der Praxis des Seniors Dr. Hans-Jürgen Utech im Jahre 1949 mit einem Behandlungsstuhl, der sich in der Wohnung befand und nur durch einen Vorhang vom Bett getrennt war, hat sich die Praxis heute zu einer Zahnarztpraxis mit fünf Behandlungsstühlen, Prophylaxe-Abteilung und eigenem Praxislabor zur Herstellung von Zahnersatz entwickelt.

In der Anfangszeit gab es 3 (drei!) Deutsche Mark als Festpreis für die Behandlung eines Patienten für das ganze Quartal. Unabhängig von der Art und Anzahl der notwendigen Behandlungen!
Wenn ein Patient sich eine Krone machen ließ, war das etwas ganz besonderes und wurde von der ganzen Praxis (bestehend aus meinem Vater und meiner Mutter) gefeiert.
Mit dem Wirtschaftswachstum ging es aufwärts, und mein Vater konnte in eine "richtige" Zahnarztpraxis gegenüber der Stadthalle umziehen.

Im Jahre 1965 erfolgte dann der Umzug in die Friedrich-Ebert-Straße 127.
Hier wurde erstmalig in Kassel am liegenden Patienten gearbeitet. (Früher saß der Patient aufrecht und der Zahnarzt stand).
Nach meinem Studium in Gießen und Mainz, der zweijährigen Assistenzzeit in einer Praxis in München begann ich 1979 hier in Kassel als niedergelassener Zahnarzt.

1989 schied mein Vater aus der Praxis aus.

Zur Zeit besteht unser Team aus mir, einer angestellten Zahnärztin (Fr. Stranz, die auch die Prophylaxeabteilung leitet) 4 zahnmedizin. Fachangestellten und 1 Techniker im angeschlossenen Praxislabor.

Zahnarztpraxis 1949Behandlungsstuhl im Jahre 1949.
Patienten wurden sitzend behandelt, die Behandlung erfolgte in der Wohnung.

Zahnarztpraxis 1949 Behandlung Erste eigene Praxis mit einem Behandlungsplatz.
(Dr. Utech "Senior")

Zahnarztpraxis 1965 1965 wurde in unserer Praxis, erstmalig in Kassel, am liegenden Patienten gearbeitet.